App-Auswahl 8 bis 9 Jahre

Geschichten

Die große Wörterfabrik

"Die große Wörterfabrik" erzählt von einem phantastischen Land, in welchem die meisten Menschen nicht miteinander sprechen können, denn Worte muss man im Land der Wörterfabrik erst kaufen, um sie auszusprechen. Neben der wunderschönen und zarten Geschichte rund um die Bedeutung von Sprache und dem Wert von Worten steht der Leserin oder dem Leser verschiedene Interaktionsangebote zur Verfügung, in welchen sie Worte zuordnen, alte, neue, schöne und auch komische Worte kennenlernen und bemerken, dass manchmal einzelne Worte viel wichtiger sind als viele. Die Geschichte kann vom Kind alleine oder mit einem Erwachsenen gemeinsam gelesen werden. Dazu bietet die App die Möglichkeit, sich die Geschichte auch von einer Erzählstimme vorlesen zu lassen. Die App eignet sich insbesondere für das Geschichtenverstehen, Wortschatzarbeit und die Sensibilsierung für sprachliche Gestaltungen.

Knard

"Knard" erzählt die Geschichte eines kleinen Kobolds, der gemeinsam mit seiner Freundin der Eule ein märchenhaftes Abenteuer durch Trollhöhlen, dunkle Wälder und phantastische Schlösser erlebt. Die Geschichte kann vom Kind alleine oder mit einem Erwachsenen gemeinsam gelesen werden, wobei zunächst immer der Text und anschließend eine Interaktionsseite präsentiert wird. Dazu bietet die App die Möglichkeit, sich die Geschichte auch von einer Erzählstimme vorlesen zu lassen. Die Besonderheit von "Knard" besteht in der Gestaltung der Geschichte: In fünf Kapiteln wird ein klassisches Märchen erzählt, sodass die lesenden Kinder bereits auf ihr Vorwissen rund um die Strukturen von Märchen zurückgreifen können und sich so leichter in der Geschichte orientieren können. Dazu lassen sich alle Kapitel und Seiten einzeln auswählen, sodass auch ein späteres Weiterlesen möglich ist.

Die Olchis: Ein Drachenfest für Feuerstuhl

"Ein Drachenfest für Feuerstuhl" erzählt eine neue Geschichte rund um die bekannte grüne Olchi-Familie, in der ihr Hausdrache Feuerstuhl Geburtstag feiert. Die Geschichte kann vom Kind alleine oder mit einem Erwachsenen gemeinsam gelesen werden. Dazu bietet die App die Möglichkeit, sich die Geschichte auch von einer Erzählstimme vorlesen zu lassen. Besonders interessant bei dieser App ist die Verknüpfung von Text- und Bildelementen. Oft kann man auf den Bildern viel mehr entdecken, als im Text geschrieben steht. Daher eignet sich die App - neben dem Geschichtenlesen - auch hervorragend für literarische Anschlusskommunikation.

David Wiesner´s Spot

David Wiesner´s "Spot" erzählt eine fantasievolle Geschichte ganz ohne Worte. Die Leserin oder der Leser erkundet in dieser App die Geschichte rund um die namensgebenden Marienkäfer lediglich durch zoomen auf dem Tabletbildbirm und gelangt so immer tiefer in die gezeichnete Welt. Durch den verschachtelten Aufbau gibt es in "Spot" immer wieder neues zu entdecken, wobei sich die illustrierte Umsetzung hevorragend für anschlusskommunikative Prozesse eignet. So können Kind und Erwachsener gemeinsam die Welt von "Spot" entdecken, sich über das Gesehene austauschen und auch überlegen, wieso sich hinter manchen Bildpunkten doch manchmal nur Marienkäfer mit Regenschirmen verbergen.

Wuwu & Co.

"Wuwu & Co." hält eine interaktive Rätselgeschichte für Kinder am Anfang des Leselernprozesses bereit. Durch Kippen und Drehen des Tablets gelangt die Leserin oder der Leser direkt in die Welt der Hauptfiguren, welche auf dem Tabletbildschirm abgebildet und durch die Bewegungen des Kindes gesteuert wird. Die Textpassagen können entweder vom Kind oder gemeinsam mit einem Erwachsenen gelesen werden. Dazu bietet die App die Möglichkeit, sich die Geschichte auch von einer Erzählstimme vorlesen zu lassen.

Ich übe lesen mit Paula

Die Geschichte "Ein Wettlauf" handelt von einem spannenden Wettrennen zwischen den beiden Kindern Paula und Daniel, die testen, wer als erstes an der Schule ankommt. Doch Daniel sitzt im Rollstuhl...was ist also schneller? Füße oder Räder? Die Besonderheit an dieser Geschichte ist, dass die zu lesende Textmenge von Beginn an angpasst werden kann, sodass das Abenteuer entweder ausführlicher oder nur mit wenigen Worten erzählt wird. Hierdurch können die Leserinnen und Leser oder auch die mitlesenden Erwachsenen entscheiden, mit welchem Schwierigkeitsgrad gelesen wird oder ob die bereits bekannte Geschichte nochmal mit einem höheren Schwerigkeitsgrad wiederholt werden soll. Auch in dieser App kann eine zusätzliche Erzählerstimme eingeschaltet werden.

Ich übe lesen mit Thomat

Die Geschichte "Thomat Roboter" handelt von dem kleinen Spielzeugroboter Thomat, der sich nichts mehr wünscht, als dass seine Menschen endlich wieder mit ihm spielen. Die Besonderheit an dieser Geschichte ist, dass die zu lesende Textmenge von Beginn an angpasst werden kann, sodass das Abenteuer entweder ausführlicher oder nur mit wenigen Worten erzählt wird. Hierdurch können die Leserinnen und Leser oder auch die mitlesenden Erwachsenen entscheiden, mit welchem Schwierigkeitsgrad gelesen wird oder ob die bereits bekannte Geschichte nochmal mit einem höheren Schwerigkeitsgrad wiederholt werden soll. Auch in dieser App kann eine zusätzliche Erzählerstimme eingeschaltet werden.

Wildus und Miauzina

Die Geschichte "Wildus und Miauzina" handelt von einer mutigen Mäusefamilie, die sich mit der Hauskatze anlegt und dabei merkt, dass auch Katzen ganz nette Tiere sein können. Die Besonderheit an dieser Geschichte ist, dass die zu lesende Textmenge von Beginn an angepasst werden kann, sodass das Abenteuer entweder ausführlicher oder nur mit wenigen Worten erzählt wird. Hierdurch können die Leserinnen und Leser oder auch die mitlesenden Erwachsenen entscheiden, mit welchem Schwierigkeitsgrad gelesen wird oder ob die bereits bekannte Geschichte nochmal mit einem höheren Schwierigkeitsgrad wiederholt werden soll. Auch in dieser App kann eine zusätzliche Erzählerstimme eingeschaltet werden.

Lesespiele

Monster ABC - Anlaute spielend Lernen

Im "Monster ABC" setzen sich die Kinder spielerisch mit den Lauten einzelner Wörter auseinander. Mithilfe einer Drehschreibe können die entsprechenden Buchstaben einzelnen Bildkarten zugeordnet werden. Je nachdem wie schwierig die einzelnen Worte waren bekommen die Kinder mehr oder weniger Monsterpunkte, sodass die Schwierigkeit gezielt variiert, spezifische Worte geübt oder einzelne Laute nochmal wiederholt werden können. Für Kinder, die Belohnungssysteme spannend finden, hält die App zudem eine Eintauschoption der Punkte gegen Monsterfiguren in der App bereit, mit welchen weitere Lesespiele gespielt werden können.

Lies mich!

Die App "Lies mich" umfasst einen wortfokussierte Anlauttabelle, in welcher die Kinder zu jedem Buchstaben ein Beispielwort abgebildet sehen. Besonders ist dabei die farbliche Kennzeichnung von Vokalen (blau) und Konsonanten (rot), sodass hier bereits mit den verschiedeneen Lautarten gearbeitet werden kann. Zu jedem Wort besteht die Möglichkeit, sich die einzelnen Laute nocheinmal anzuhören und in der Abspielgeschwindigeit zu variieren, sodass auch die Leseflüssigkeit einzener Worte der Kinder trainiert werden kann. Dazu werden bei einzelnen Lauten Vernetzungen zu Worten mit demselben Laut präsentiert.

 

Wald Tastatur

Die "Wald Tastatur" beinhaltet eine spielerische Anlauttabelle, in welcher die Kinder zu jedem Buchstaben ein Tier oder einen Gegenstand in einer Waldumgebung abgebildet vorfinden. Jeder Buchstaben kann angetippt werden, wodurch die Bezeichnung des Tiers oder Gegenstands vorgelesen wird. Die Waldtastatur zeichnet sich dadurch aus, dass auch doppelte Lautungen bei gleichem Buchstaben - wie bei "Ente" oder "Elefant" - aufgeführt und auch voneinander unterschieden werden. Dazu besteht die Möglichkeit mit der Tastatur und den entsprechenden Lauten eigene Worte zu tippen und sich dabei lautgetreu vorlesen zu lassen. Dadurch eignet sich die Waldtastatur insbesondere für die Förderung der Buchstaben-Wort-Erkennung.

Schlaumäuse

Die App "Schlaumäuse" beinhaltet zahlreiche Übungen rund um den Leseerwerb. Eingebettet in eine Geschichte rund um die Schlaumäuse, können die Kinder im Humboldthain Buchstaben und ihre Laute kennenlernen, im Wörtersee durch Buchstabenverschiebung ein Wort zu einem anderen werden lassen (bspw. Kuh - Schuh), im Redefluss Wortfamilien finden oder in der Schatzhöhle an ihrem Wörterschatz arbeiten. Neben den zahlreichen und liebevoll gestalteten Übungen zum Leseerwerbsprozess finden sich bei den Schlaumäusen ebenso Übungen zum Satzbau oder zu Eselsbrücken, sodass in vielfältiger Art und Weise das Lesen geübt werden kann.

Happi & Der Wortdieb

In "Happi & Der Wörterdieb" begibt sich das Kind auf die Suche nach versteckten Worten in einem Gitterrätsel. Die Worte werden dabei vorgegeben, sodass insbesondere die automatisierte Worterkennung geschult werden kann. Im Anschlus an die Suche erhält das Kind noch die Aufgabe, die vom Wörterdieb gestohlenen Gegenstände in einem Wimmelbild wieder zu finden. Dabei bekommt es Hinweise, die es zum richtigen Gegenstand führen, wodurch der Transfer von Textinformationen in die Suche miteinbezogen werden muss.

Wörterfresser Lesen und Rechtschreiben von A-Z

Der "Wörterfresser" ist ein furchtbar hungriges Monster, dass sich auf das Verspeisen von Worten spezialisert hat. Die App fokussiert dabei die ersten 500 Worte des Grundwortschatzes, die von den Kindern gelesen und geschrieben werden müssen, bevor der Wörterfresser sie verspeisen kann. Dabei folgt die Darbietung der Worte einem klaren Aufbau, sodass die Worte mit der Zeit immer komplexer und schwieriger werden. Die App eignet sich daher insbesondere für die Wortschatzarbeit von Erst- und Zweitklässlern, sowie zur Anbahnung der automatisierten Worterkennung.

Happi Words

In "Happi Words" steht die Vernetzung von Worten zu Wortfamilien im Zentrum. Die Kinder bekommen auf Bildkarten drei Gegenstände präsentiert, die zu einer Wortfamilie gehören (bspw. Trommel - Gitarre - Trompete --> Instrumente) und die sie benennen müssen. Hierzu ziehen sie die entsprechenden Buchstaben in die richtige Reihenfolge, wobei die Begriffssuche doch manchmal ziemlich kniffelig sein kann. Durch das gemeinsame Rätseln kann daher der Wortschatz der Kinder gefördert werden. Für Kinder, die Belohungssysteme mögen, hält die App nach Abschluss einer jeden Begriffssuche ein paar Sammelkarten bereit, die zur Festigung der Laut-Buchstabenbeziehung genutzt werden können.

Antolin 1/2

Die App "Antolin" hält verschiedene Lesespiele rund um den Erwerb der Lesefähigkeit bereit. Neben Spielen zur Wort-Buchstabenerkennung oder dem Erlernen von Lauten, gibt es auch die Möglichkeit, Fragen zu bereits gelesenen Geschichten zu beantworten und somit das Textverstehen zu überprüfen.

Antolin 3/4

Die App "Antolin" hält verschiedene Lesespiele rund um den Erwerb der Lesefähigkeit bereit. Neben Spielen zur Wort-Buchstabenerkennung oder dem Erlernen von Lauten, gibt es auch die Möglichkeit, Fragen zu bereits gelesenen Geschichten zu beantworten und somit das Textverstehen zu überprüfen.

Games

The Whispered World

"The Whispered World" erzählt die Geschichte des traurigen Clowns Sadwick, der mit seiner Raupe Spot versucht, die Welt vor dem sicheren Untergang zu bewahren. In dem Abenteuerspiel müssen die Spielenden gemeinsam mit Sadwick und Spot verschiedene Rätsel lösen, die durch Kombinatorik neue Dinge entstehen lassen. Hierbei können die Spielenden in den Gesprächen mit den Haupt- und Nebenfiguren der Geschichte verschiedene Gesprächsoptionen wählen, sodass sie Informationen rund um die Spielwelt erhalten, die sie im Anschluss für die folgenden Rätsel benötigen. Dadurch eignet sich das Spiel insbesondere für die Ausprägung handlungslogischen Verstehens sowie den Nachvollzug von Figurenperspektiven.

The Inner World

"The Inner World" erzählt die Geschichte von Robert, der in der fantasievollen Welt Asposiens lebt, einem großen Hohlraum im Erdinneren. Da Asposien jedoch der Untergang droht, ist es an Robert gemeinsam mit seiner Freundin Laura die Welt zu retten und dabei noch Lauras Vater zu befreien. In dem Abenteuerspiel müssen die Spielenden gemeinsam mit Robert und Laura verschiedene Rätsel lösen, die durch Kombinatorik neue Dinge entstehen lassen. Hierbei können die Spielenden in den Gesprächen mit den Haupt- und Nebenfiguren der Geschichte verschiedene Gesprächsoptionen wählen, sodass sie Informationen rund um die Spielwelt erhalten, die sie im Anschluss für die folgenden Rätsel benötigen. Dadurch eignet sich das Spiel insbesondere für die Ausprägung handlungslogischen Verstehens sowie den Nachvollzug von Figurenperspektiven.

Kinderseiten

BLINDE-KUH

Blinde Kuh ist eine Suchmaschine speziell für Kinder, die bereits seit 1997 betrieben wird. Sie bietet eine Suche, die ausschließlich Inhalte von kindgerechten Seiten zeigt. Herausgehobene Suchfunktionen wie etwa „Aktuelles“ erlauben eine Filterung von Neuigkeiten nach Aktualität. Durch Blinde Kuh können Kinder das Prinzip der Suchmaschine in einem geschützten Surfraum lernen.

www.blinde-kuh.de