. .
Das Leben der Eltern ist das Buch, in dem die Kinder lesen.Augustinus Aurelius
 

Kooperationen

 

 

Lesefreude wecken, Lesekompetenz stärken – seit mehr als 25 Jahren steht die Stiftung Lesen für erfolgreiche Leseförderung in Deutschland. Denn: Wer nicht richtig lesen kann, hat schlechte Chancen in unserer Gesellschaft. Vor dem Hintergrund, dass hierzulande rund 7,5 Millionen funktionale Analphabeten im erwerbsfähigen Alter leben und rund ein Sechstel der 15-Jähren nur über rudimentäre Lesefähigkeiten verfügt, fördert die Stiftung LesenLesekompetenz und Zugänge zum Lesen für alle Alters- und Bevölkerungsgruppen in allen Medien. Die Stiftung Lesen wurde 1988 gegründet und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Ein Kernthema der Stiftung Lesen ist seit vielen Jahren die Förderung und Unterstützung ehrenamtlichen Vorlese-Engagements. Aus diesem Grund planen die Stiftung Lesen und MENTOR – Die Leselernhelfer eine Kooperation zur Qualifizierung von Ehrenamtlichen in der Leseförderung, zum Beispiel durch den Austausch von ausgebildeten Referentinnen und Referenten und die Ausstattung mit Schulungsmaterialien.

 

 

Die Lust am Lesen bei Kindern und Jugendlichen zu wecken, eine leidenschaftliche Begeisterung für Schrift und Sprache früh zu entwickeln und dauerhaft zu verankern, das ist unsere Vision.

Die „Kinderstiftung Lesen bildet“ möchte mit dieser Vision Kindern und Jugendlichen im Rhein-Kreis Neuss und der Landeshauptstadt Düsseldorf alle Wege zu Zeitungen, Zeitschriften, Büchern und digitalen Lesemedien ebnen, unabhängig von ihrer wirtschaftlichen oder gesellschaftlichen Situation, Herkunft oder Anschauung. Seit unserer Gründung im Jahr 2014 lernen und wachsen wir, vergrößern unser Netzwerk und freuen uns sehr mit etablierten und erfahrenen Initiativen, Vereinen und Stiftungen zusammenzuarbeiten und deren Arbeit zukünftig ergänzend zu unterstützen. So werden wir weiterhin viele Kräfte sinnvoll bündeln und konkrete, zeitnahe Verbesserungen erreichen.



Das Netzwerk Stiftungen und Bildung im Bundesverband Deutscher Stiftungen folgt der Zielsetzung, bundesweit Wegweiser für zivilgesellschaftliches Engagement zu sein, Bildungsallianzen zu fördern und Stiftungen und zivilgesellschaftliche Akteure in ihrer Bildungsarbeit zu unterstützen. Das Netzwerk setzt dabei auf Kooperation von Bildungsakteuren und Wirkung auf lokaler Ebene. Die Kraft des Netzwerkes entsteht aus dem Engagement seiner Teilhaber. Das Netzwerk richtet sich an alle Stiftungen, aber ebenso zivilgesellschaftliche Akteure mit Bildungsanliegen. Damit sind auch Stiftungen herzlich willkommen, die Bildung nicht vorrangig als Stiftungszweck verfolgen, den Bildungssektor aber bereichern. Eine kostenfreie Registrierung als Nettie ist unkompliziert unter www.registrierung.netzwerk-stiftung-bildung.de möglich