Aktuelles

Volltreffer Digitalseminar: Mentoren bewerten ihre Teilnahme sehr positiv

Die Teilnehmer sind sich einig:  Für alle haben sich die Pilotseminare und der Einsatz der Tablets mit Lese-Apps in den Lesestunden gelohnt. Das ergab eine Sondererhebung, die unsere Experten Prof. Dr. Jan M. Boelmann und Dr. Lisa König ergänzend zu ihrer wissenschaftlichen Begleitung des gesamten Projekts durchgeführt haben, da die Corona-Krise den 10-wöchigen Praxistest der iPad-Nutzung in den Lesestunden jäh unterbrochen hat.

Knapp 63% der Befragten gehen davon aus, dass ihr Lesekind mehr aus der digitalen Lesestunde mitgenommen hat. 83% haben sich immer auf die Lesestunde mit dem Tablet gefreut. Außerdem sind 80 % der Meinung, dass die Lesekinder am Tablet mehr können als sie selbst. Das bewerten sie positiv, da es die Lernchancen für die Kinder und die Mentoren sogar steigert, wenn die Lesekinder ihre eigene Kompetenz erleben.

Die Lesementoren äußerten sich auch zu Veränderungen im privaten Bereich: Über 67 % hatten nach den Lesestunden Lust, noch mehr mit dem Tablet zu machen. 25% gaben sogar an, digitale Medien im privaten Umfeld jetzt stärker zu nutzen. Mentoren, die vor dem Seminar noch gar keine Erfahrung mit Tablets, Smartphones und Co. hatten, zeigten sich motiviert und gaben erfreuliche Rückmeldungen.

Experten-Gipfel sondiert erste Schwerpunkte

Expertengipfel klein

Für einen grundlegenden Austausch zum Projekt „Digitaler Treffpunkt der Generationen“ lud der MENTOR-Bundesverband renommierte Medien- und Literaturwissenschaftler aus ganz Deutschland ein. Alle Teilnehmer zeichneten sich durch ihre Erfahrungen mit MENTOR - Die Leselernhelfer und durch ihre unterschiedlichen, relevanten wissenschaftlichen Fachbereiche aus. Bei dem Austauschtermin gelang es, die wichtigsten inhaltlichen, didaktischen und technischen Themen für die Konzeption der Seminare zum digitalen Lesen abzustecken.

Als nächste Schritte geplant sind der Aufbau eines Expertengremiums für die Konzeption und Entwicklung, sowie die Bedarfserhebung bei den MENTOR-Vereinen bundesweit, vor dem Hintergrund zielgruppenorientierte Seminarbausteine zu entwickeln. Diese werden dann in einer praktischen Pilotphase mit zwei MENTOR-Vereinen erprobt und angepasst. Darüber hinaus wurden Ideen für die wissenschaftliche Begleitung entwickelt. Wir danken den Teilnehmern des Experten-Gipfels für ihre aktive und sympathische Zusammenarbeit. Alle Teilnehmer auf dem Foto von links:

Prof. Dr. Jan Boelmann,
Andrea Pohlmann-Jochheim,
Dr. Anna Soßdorf,
Beate Mies,
Lisa König,
Dr. Jörg Astheimer