Presseinformationen

05.12.2023 – Welttag des Ehrenamts

Köln, 05.12.2023 - 13.000 ehrenamtlichen Lesementor:innen unterstützen 16.600 Kinder und Jugendliche dabei, ihre Freude für das Lesen zu entdecken und ihre Lese- sowie Sprachfertigkeiten zu stärken. Warum dieses Ehrenamt so bedeutend ist? Die Lesefähigkeit der Schüler:innen befindet sich in einer dramatischen Abwärtsspirale: Mittlerweile kann jedes vierte Kind in der vierten Grundschulklasse nicht ausreichend lesen (IGLU 2021). Wer nicht lesen kann, hat keinen Zugang zu Bildung, zur Arbeitswelt und zu gesellschaftlicher Teilhabe.

Vor diesem Schicksal möchte die Bewegung MENTOR – Die Leselernhelfer die Kinder und Jugendlichen bewahren. Daher wurde die ehrenamtliche Bewegung vor 20 Jahren in Hannover ins Leben gerufen

Lernen Sie in unserem Exposé Menschen kennen, die die Bewegung prägen und exemplarisch für 13.000 Ehrenamtliche stehen >>

Schulstart 2023 – Erste Wege aus der Lesekrise

Köln, 27.07.2023  – In der Schule richtig lesen zu lernen, das ist in Deutschland keine Selbstverständlichkeit mehr: Inzwischen scheitert jedes vierte Kind in der vierten Klasse an einfachen Texten. Daher begrüßt der MENTOR-Bundesverband die Pläne einiger Länder: bspw. führen NRW, Brandenburg und Schleswig-Holstein erweiterte Lesezeiten in allen Fächern oder neue Konzepte zum Lesenlernen ein. Wie erfolgreiche Leseförderung ergänzend zum Unterricht aussieht, zeigt MENTOR: Seit 20 Jahren fördern seine ehrenamtlichen Lesementor:innen Kinder und Jugendliche an den Schulen. Dadurch entdecken die jungen Menschen ihre Lesefreude, verbessern ihre Lesekompetenz und stärken ihr Selbstbewusstsein. Lernen Sie einige unserer Mentor:innen und Lesekinder und ihre Erfolge in unserer Presseinformation kennen.

Download Pressemeldung und Fotos >>